Ich freue mich sehr, euch heute mein erstes fertig gestelltes Häkelstück 2019 zu zeigen. 🙂
Begonnen habe ich es spontan im September 2018, denn da habe ich auf Instagram viele schöne Fotos von den Anfängen des Ubuntu Cals von Scheepjes gesehen.
Und irgendwann hat es halt in den Fingern gejuckt und ich wollte meine eigene Decke häkeln.

Nach passender Wolle brauchte ich zum Glück nicht lange suchen,
den von Scheepjes gab es Sets und ich musste mich nur zwischen dem Small, Medium und Large Set entscheiden.

Da ich ehrlich gesagt nicht wusste was ich mit einer 6 eckigen Decke machen soll, habe ich mich für das Set in Small entschieden.
Wobei die gar nicht so klein ist, angegeben war eine Größe der fertigen Decke von Lange Diagonale: 120cm, Kurze Diagonale 104cm und die Seiten 68cm.
Meine fertige Decke ist etwas größer geworden, sie ist 130cm x 111cm x 68 cm.
Den Anfang des Cals hatte ich ja verpasst, aber die ersten Wochen habe ich schnell aufgeholt.
Anfangs musste ich mich etwas daran gewöhnen immer alles sechs mal zu häkeln. So habe ich in bei der Anleitung der ersten Woche immer erst einen Diamanten fertig gehäkelt. Bei der Anleitung von Woche zwei habe ich dann immer eine Runde bei allen Diamanten gehäkelt, bevor es mit der nächsten Runde weiter ging.
Letzteres hat mir nicht so gut gefallen, so dass ich jeden Diamanten nacheinander fertig gehäkelt habe.
Nach drei Wochen waren dann die sechs großen Diamanten fertig. 🙂

Dann ging es mit den halben Diamanten weiter.
Die waren eine ganz schöne Herausforderung, aber nicht vom häkeln her, sondern vom Fäden vernähen. Da kam einiges zusammen und mir geht es so wie vielen von euch, das Fäden vernähen nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählt.
Aber wenn man die fertigen kleinen Diamanten sieht, sind die vielen Fäden fast vergessen.

Mittlerweile war ich zwar nicht mehr im Zeitplan vom Cal, aber immer wenn man Zeit war, habe ich weiter gehäkelt.
Nun kam der spannende Teil, denn die großen und die halben Diamanten wurden zusammen gehäkelt.
Es war schön zu sehen wie aus den Einzelteilen ein großes Ganzes geworden ist.

Aber die Decke war noch nicht fertig, in den Wochen 8 bis 12, wurde der schöne Rand gehäkelt.
An alle die den Ubuntu Cal auch mit dem Small Set gehäkelt haben oder noch häkeln und sich wundern das meine Decke etwas anders aussieht.
Bevor ich angefangen habe die kleinen Diamanten zu häkeln, habe ich meinen Farbschlüssel geändert, so ist bei meiner Blüte die äußerste Reihe der Blüte Orange und nicht Grün.

Nach und nach ist so die Decke gewachsen.
Im Januar hatte ich mir vorgenommen erst die Decke fertig zu häkeln bevor ich mich einen meiner anderen Ufos widme, oder etwas neues Anfange.
Und wie ihr sehen könnt habe ich es geschafft, meine Ubuntu Decke ist fertig. 🙂

Zum Schluss haben sich die Runden gezogen wie Kaugummi, aber ich bin froh das ich durchgehalten habe.
Die Farbenfrohe Decke zaubert mir immer ein kleines Lächeln ins Gesicht wenn ich sie sehe.
Nun muss sie nur noch gewaschen und gespannt werden.

Für alle die Neugierig auf die Ubuntu Decke geworden sind, hier ein paar Informationen.
Die Anleitung von lookatwhatimade und weitere Informationen für den Cal gibt es auf der Webseite von Scheepjes.
Die Webseite ist zwar in englisch, aber unten auf der Seite gibt es Dateien in verschiedenen Sprachen auch in deutsch.
Unterstützend zur Anleitung gibt es auf YouTube Videos von intsallinanutshell in englisch und niederländisch, in denen Schritt für Schritt gezeigt wird wie gehäkelt wird.
Das ist ganz praktisch, falls man mal Fragen haben sollte.

Während ich die Decke gehäkelt habe, habe ich auf meiner Instagram Seite, immer mal wieder Bilder in meiner Story gepostet.
Folgt mir dort gerne um vorab zu sehen an welchen Projekt ich aktuell arbeite.

Wenn dir der Beitrag gefällt, dann teile ihn gerne:
Ubuntu Cal Decke



Beitragsnavigation


3 Gedanken zu „Ubuntu Cal Decke

  1. Liebe Nicole.
    Mir ist es genauso ergangen. Manche Abschnitte haben meine ganze Geduld und Ausdauer gefordert. Die Decke ist so schön, dass ich doch dran geblieben bin.
    Sie ist längst fertig, liegt im Schrank und wartet darauf, nach dem Fäden vernähen ans Licht geholt zu werden.
    Die fertige Decke stell ich auch in deiner Gruppe ein.
    Viele Grüße Andrea Stertz- Crochetta Häkeldesign.

    1. Liebe Andrea,
      ja das Durchhalten lohnt sich wirklich bei der Decke. 🙂
      Habe immer zwischendurch Fäden vernäht, damit es nicht zu viele auf einmal waren.
      Bin gespannt darauf wie deine Decke geworden ist.
      Viele Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.